Zum Inhalt springen

Erste Ausgrabung – das nehme ich mit!

  • von

[for english translation click the langauge options in the right upper corner of the website]

Arbeitskleidung in der Feldforschung ist vor allem Schutz- und Funktionskleidung und wichtig für die Arbeit in der Archäologie (Ausgrabungen, Prospektionen, Begehungen).

Wichtig sind die Passform der Arbeitskleidung, der eigene Komfort und das Wohlbefinden darin. Je nach Arbeitsbereich sind auch Schutzkleidungen wie Sicherheitsschuhe (S3), Helme und Warnwesten oder Handschuhe wichtig. Erkundigt euch bei der Grabungsleitung, was ihr braucht und was davon bereitgestellt wird – oft übernehmen Grabungsfirmen beispielsweise Arbeitskleidung. 

Lasst euch nicht von denen stressen, die eine Stange Geld für Arbeitskleidung und irgendwelche tollen Kellen ausgeben. Man kann genauso gut in alter Jogginghose und Hoodie oder Outdoorbekleidung vom Decathlon arbeiten – wichtig ist, dass euch nicht zu kalt oder zu heiß ist und ihr euch gut bewegen könnt! 

Und: Wenn ihr Fragen habt allgemein oder was ihr mitnehmen sollt, schreibt gerne jederzeit an unsere Mail oder Insta!

Unsere Basics sind:

  • Hut/Kappe/Mütze
  • Großes Tuch als Schutz vor Kälte, Sonne etc.)
  • Gartenhandschuhe – ihr solltet mit den Fingern noch gut fühlen können
  • Klamotten an das Wetter angepasst – Zwiebelstyle macht immer Sinn, denn beim Arbeiten wirds warm, man wird mal nass oder die Temperaturen schwanken über den Tag.
  • Geheimtipp: Sportshirts und Outdoorhosen – gibt’s auch schon günstig und gebraucht.
  • Feste und angenehme Arbeitsschuhe
  • Wechselschuhe und Socken 
  • Brotzeit/Vesper: Messer (Opinel?), Brettchen, Geschirrtuch
  • Verpflegung muss energiereich sein und genug Wasser umfassen. Wasser sollte eigentlich gestellt werden.

Fürs Wohlbefinden

  • Sonnencreme und wenn ihr empfindlich seid an sonnigen Tagen lange leichte Kleidung
  • Leckeres Vesper (Brotzeit- hihi) und Snacks
  • Genug trinken und Päuschen!
  • Warme Getränke können Körper und Seele wärmen <3
  • Musikbox/Kopfhörer?

Geheimtipps aus der Community

  • Packung Schwarzbrot
  • Müsliriegel
  • Doppelkekse für die Moral und den Zuckerkick
  • Großes Tuch als Sonnenschutz/Bandage/Kopfbedeckung
  • Nagelöl gegen einreißende Nägel
  • Magnesium für die Muskeln
  • Pferdesalbe
  • Handbandagen präventiv gegen Sehnenscheidenentzündung
  • Auf großen Flächen Walkie Talkies
  • Erste Hilfe Set (muss aber auch vorhanden sein)
  • ggf. Hängematte
  • Handschuhe: am besten enge, gummierte Gartenhandschuhe, keine weiten Arbeitshandschuhe
  • Schuhe müssen dem Sicherheitsstandard S3 entsprechen (theoretisch müsste die Arbeitskleidung gestellt werden)
  • ggf. Gummistiefel
  • eigenes Etui mit Fallbleistiften (fein), Linealen, Buntstiften zum Kolorieren
  • Notizheft (auch wenn man es sich vornimmt, man vergisst, wo welcher Profilnagel oder so war)
  • Kinne (https://ausgrabungstechnik.de/) und evtl Typentafeln 
Klicke, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert